Was sind Schablonen?

Die bei der Installation von BUSINESS NAVIGATOR zur Verfügung gestellten Daten sind in Schablonen zusammengefasst. Die Schablonen stellen Mustermodelle von verschiedenen Mandantentypen dar, die mit allen notwendigen Daten zur Neuanlage ausgestattet sind. Das sind Modelle von Buchhaltungsdaten (Kontenplan, Belegarten, Nachweise, wichtigste Buchungsdaten u. a.) von verschiedenen Mandantentypen.

Diese Daten gestatten dem Anwender, mit der Arbeit sofort, ohne lange Vorbereitung zu beginnen. In den Schablonen ist je nach dem Unternehmensgegenstand die ganze normative Grundlage für den Beginn der Arbeit mit dem Programm zusammengefasst. Das spart den großen Teil der manuellen Arbeit zum Anlegen der Anfangsdaten des Buchhaltungssystems.

In BUSINESS NAVIGATOR sind von vornherein fertige Schablonenvarianten mit Stammdaten eingegeben. Darüber hinaus können Sie auf dem Installations-CD-ROM von BUSINESS NAVIGATOR, im Verzeichnis Template weitere Musterschablonen finden.

Bei Bedarf kann jeder Anwender eigene Schablonen einrichten bzw. die beigefügten standardmäßigen Schablonen ändern.

Sie können Ihre eigenen Schablonen entwickeln, indem Sie die vorhandenen Schablonen als Muster benutzen. Das ist besonders wertvoll für Holdinggesellschaften oder für Firmen mit Geschäftsbüros und Zweigstellen, die nach der Eingabe der Informationen in den einzelnen Firmen diese Informationen dann auf analytischem oder synthetischem Niveau zusammenfassen sollen. Dazu werden die automatischen Operationen von BUSINESS NAVIGATOR für Import/Export von Belegblöcken und für Bilanzkonsolidierung verwendet. Aus den fertigen Modellen kann man sofort das für den bearbeiteten Mandanten geeignetste Modell auswählen. Nach der Auswahl der Schablone werden diese Daten in den Mandanten kopiert und können verändert bzw. gelöscht werden oder es können bei Bedarf neue Stammdaten entsprechend den individuellen Besonderheiten des Mandanten eingefügt werden.