Verfolgen der Verrechnungen mit den Kontrahenten

Sonderfunktion für das Verfolgen von bezahlten und von nichtbezahlten Rechnungen und aller Details zu den Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber den Kontrahenten. Die Information über die Verrechnungen ist bereits mit der Eingabe des Primärbeleges verfügbar. Steuerung von komplizierten Fällen mit Anzahlungen und Vertragsverhältnissen zwischen langjährigen Partnern. Verfolgt werden Rabatte für fristgemäße Zahlung sowie Zahlungsfristen. Für die säumigen Kunden werden je nach dem Mahnmodus Mahnbriefe erstellt und ausgedruckt.

Die Kontrolle der Verrechnungen ist in BUSINESS NAVIGATOR eine Sonderfunktion zum Überwachen des Zustands der Geschäfte des Mandanten mit den Debitoren und Kreditoren. In Übereinstimmung mit den europäischen Normen sind die Konten in BUSINESS NAVIGATOR in 3 Gruppen eingeteilt: Sachkonten, Debitoren(Kunden)konten und Kreditoren(Lieferanten)konten. So ist es jederzeit klar, welche Rechnungen bezahlt worden sind und welche nicht, mit welchen Teilzahlungen die Verbindlichkeiten beglichen worden sind, welche Anzahlungen von Kunden eingegangen sind, wofür Rechnungen auszustellen sind usw.

Die Steuerung des Kontozustandes wird mit Offenen Posten kontrolliert, die praktisch die nichterledigten Geschäfte mit den Kontrahenten darstellen. Die Offenen Posten erleichtern den Anwender bei der Kontrolle der Transaktionen, die mit den Debitoren und Kreditoren verbunden sind. In BUSINESS NAVIGATOR wird die Führung der Offenen Posten durch das System unterstützt. Das System hat die Aufgabe, die Kontrolle über die Warenlieferungen bzw. über die Zahlungen zu übernehmen und die Debitoren/Kreditoren-Buchhaltung mit den Sachkonten zu verbinden. Mit den Offenen Posten werden die Ein- und Ausgangsbelege des Mandanten wie Rechnungen, Zahlungen und Anzahlungen bearbeitet. Die Offenen Posten stellen die Geschäfte unmittelbar bei ihrer Entstehung dar. Sie entstehen z. B. beim Buchen einer Rechnung auf das jeweilige Personenkonto des Kunden bzw. des Lieferanten und sie werden durch Ein- und Ausgangszahlungen ausgeglichen. Die Offenen Posten werden mit der Eingabe von Buchungsbelegen erzeugt oder ausgeglichen. Eine Änderung der Daten von Offenen Posten kann nur mit einem Buchungsbeleg erfolgen, und zwar nur vor seinem Verbuchen.

Bei der Eingabe von Buchungsbelegen haben Sie die Möglichkeit, für jede Rechnung einen Offenen Posten zu bilden oder aber einige Rechnungen zu einem Offenen Posten zusammenzufassen. Als Identifikation eines Offenen Postens dienen seine laufende Nummer und die Nummer des Beleges, für den der Offene Posten gebildet wurde. Die gleiche Regel gilt auch für die Zahlungen. Sie können einen Offenen Posten mit einer Zahlung oder mit mehreren Teilzahlungen ausgleichen. Jedem Beleg können Sie nur einen Offenen Posten zuordnen, indem Sie entscheiden, ob Sie diesen Beleg einem existierenden Offenen Posten zuordnen, oder einen neuen Offenen Posten bilden.

In der Funktion "Kontrolle der Verrechnungen", Menü "Nachweise", können Auswertungen über alle nichterledigten Verrechnungen mit den Kontrahenten durchgesehen werden. Diese Funktion unterstützt Auswertungen sowohl über die nichterledigten, aktiven Geschäfte, als auch über die Geschichte der erledigten Verrechnungen mit allen Details der darin enthaltenen Belege. Für die Kunden, die mit den Zahlungen in Verzug geraten sind, werden Mahnbriefe erstellt.