Konto (Sachkonto)

Nach der Eingabe der Belegnummer kann man sich über die Tab-Taste auf das Feld mit dem Sachkonto des Belegs positionieren. Das Konto kann sowohl auf der Soll-, als auch auf der Habenseite sein, was von der Belegart abhängt. Das Sachkonto kann ein Personenkonto, d. h. Lieferanten- oder Kundenkonto, bzw. ein Materialbestandskonto aus dem Kontenplan sein. Die Personenkonten werden immer als Sachkonten angegeben, womit gleich die Funktionen zur Überwachung der Verrechnungen eingeschaltet werden.

Das Sachkonto definiert die Hauptkorrespondenz des Belegs. Es ist immer ein Konto, und auf der anderen Seite des Belegs können mehrere Konten angegeben werden.

Bei den automatisch kontierten Belegen sind die Daten für das Sachkonto als Standardwerte vorgegeben, so dass bei der Eingabe keine Kontouswahl erforderlich ist. Die Standardwerte des Kontos können während der Eingabe geändert werden.

Falls Sie das Konto ändern wollen oder der Beleg nicht vorkontiert ist, können Sie bei der Eingabe das Konto aus einer Liste anwählen.

Wenn das Konto analytisch ist, erscheint am Schirm gleich nach seiner Anwahl eine Liste mit den Bereichskonten. Sie können aus der Liste ein Bereichskonto anwählen, ein neues Bereichskonto einfügen oder Daten über die bestehenden Bereichskonten editieren. Die analytischen Konten verlangen stets die Anwahl des Bereichskontos zum richtigen Buchen des Vorganges.