Import

Der Import von Belegblöcken überträgt die von entfernten Arbeitsplätzen oder von anderen Mandanten eingegebenen Belegblöcke mit der ganzen darin enthaltenen Information in die Daten des Mandanten. Beim Aufruf dieser Funktion sollen Sie den Namen der Datei anwählen, in der die Information über diesen Belegblock enthalten ist. Wenn die Datei in das Verzeichnis von BUSINESS NAVIGATOR übertragen ist, können Sie sie in der Liste anwählen. Nötigenfalls suchen Sie in einem anderen Verzeichnis oder auf einer anderen Platte.

Wenn beim Datenimport Fehlermeldungen erscheinen, schreiben Sie sich diese sorgfältig ab und überprüfen Sie, auf welchen Beleg sie sich beziehen. Alle Probleme beim Import von Datenblöcken sind meistens auf unrichtige Abstimmung von Daten zwischen den beiden Firmen zurückzuführen.

Beim Importieren stimmt BUSINESS NAVIGATOR automatisch die Daten nach Nomenklaturen, Bereichskonten, Kunden, Lieferanten usw. ab. Wenn die Daten in der Datenbank vorhanden sind, werden sie auch für die neuen Belege verwendet. Die an der anderen Stelle eingegebenen Daten, die an der Stelle des Imports zum ersten Mal vorkommen, werden beim Import automatisch eingefügt.