Getrenntes Buchen

BUSINESS NAVIGATOR ist entwickelt nach dem Prinzip der getrennten Eingabe der Buchungsbelege vom Prozess der Konteneintragung.

Die Erstellung von Belegen ist durch ihre Typisierung in den Belegarten und durch die automatische Kontierung erleichtert, was die Buchhaltungsarbeit wesentlich beschleunigt. Mit der Anwendung der Sonderfunktionen und der automatischen Operationen werden die Belege nicht durch den Operator verbucht, sondern je nach dem Operationstyp nach entsprechenden Algorythmen durch das Programm automatisch generiert.

Die Eingabe der Belege in BUSINESS NAVIGATOR bedeutet nicht, dass sie sofort auf den Konten gebucht sind. Das Buchen ist getrennt von der Eingabe, damit die Belege zunächst durch die jeweiligen Fachleute editiert werden können, und erst danach auf die Konten gebucht werden. Nachdem die Belege eingegeben und geprüft worden sind, erfolgen die Buchungen auf die Konten mit Drücken des Buttons "Buchen". Beim Buchen werden die Buchungsposten automatisch erstellt, wobei in allen Journalen und im Hauptbuch gebucht wird und ein jeder Beleg in den Salden und den Umsätzen der Konten für die laufende und für alle darauffolgenden bearbeiteten Buchungsperioden berücksichtigt wird.

Das getrennte Buchen gestattet auch die Rückführung in ungebuchten Zustand von Belegen, die schon mal gebucht gewesen sind. Das ermöglicht ein Minimieren der Fehler in der Buchhaltung. Die Funktion "Deaktivieren" wird in BUSINESS NAVIGATOR in zwei Varianten angewandt:

1. Deaktivieren einer Periode

 Bei dieser Funktion werden alle Daten, die sich auf die gewählte Periode und auf alle darauffolgenden Perioden beziehen, in ungebuchten Zustand zurückgeführt. Diese Funktion ist sehr nützlich beim Buchen von Belegen nach einem neuen Regelwerk, das mit zurückliegendem Datum eingeführt wird, was bei uns oft bei Änderung von Gesetzen praktiziert wird.

2. Deaktivieren eines Beleges

 Ein Beleg wird in ungebuchten Zustand zurückgeführt, indem die mit ihm verbundenen Buchungen gelöscht werden. Somit ist der Beleg wieder zum Editieren verfügbar.