Deaktivieren von Belegen

Das Deaktivieren ist eine dem Buchen entgegengesetzte Operation.

Das Deaktivieren eines Beleges erfolgt mit Betätigen

des Buttons

am Hauptschirm. In diesem Fall ist es wichtig, ob die Belegblöcke in aktivem oder in abgeschlossenem Zustand sind. Wenn die Belegblöcke verbucht und abgeschlossen sind, können darin keine Korrekturen mehr vorgenommen werden. Beim Versuch zum Deaktivieren eines Belegs in abgeschlossenem Belegblock gibt das System folgende Meldung aus:

_______________________________________________________________

Sie können keinen Beleg in einem abgeschlossenen Belegblock deaktivieren.

_______________________________________________________________

In solchen Fällen sollen Sie die ganze Periode deaktivieren, wodurch die Belegblöcke in aktiven Zustand zurückgebracht werden. Danach können die falsch eingegebenen Belege editiert werden.

Beim Korrigieren von Belegen können alle Daten geändert werden, die zuvor in den Beleg eingegeben wurden. Beim Korrigieren von Beträgen korrigiert das Programm automatisch auch die offenen Posten, die mit diesem Beleg verbunden sind. Wenn Sie den Namen des Kontrahenten - Kunden oder Lieferanten - ändern wollen, sollten Sie vorher den mit diesem Beleg verbundenen offenen Posten löschen. Das erfolgt über den Button "Bereinigen von offenen Posten" vom Button "Sonstige Daten" am Schirm zur Eingabe von Belegen. Erst dann wird das Feld für den Kontrahenten aktiv. Sie können einen anderen Kunden oder Lieferanten anwählen, indem Sie über den Button hinter der Kontonummer die Kontrahentenliste aufrufen.