Betragart

Dieses Eingabefeld definiert die Art der Eingabe und der Buchung des Steuerbetrags. Das Brutto/Netto-Kennzeichen wird beim Buchen der Beträge auf das Sachkonto und der Steuern auf das Steuerkonto berücksichtigt. Es spielt eine Rolle bei der Eingabe der Belegbeträge. In Abhängigkeit von der Art des Steuerbetrags, die für den Beleg insgesamt vorgegeben ist, wird festgelegt, ob der Steuerbetrag in der Steuergrundlage enthalten ist oder zur Steuergrundlage addiert wird, um den Gesamtbetrag des Belegs zu erhalten.

Die Betragart ist auch bei der Eingabe vieler Rabette von Bedeutung, die zu einer Position der Rechnungen vorgegeben werden. Der Betrag für Brutto oder Netto ist derselbe für die ganze Zeile und wird nicht für jeden Skonto gesondert berechnet. Wenn also der erste Skonto für diese Zeile von der Art gewählt wird, die auf den Nettobetrag berechnet wird, gestattet BUSINESS NAVIGATOR nicht, die nächsten Skontos in dieser Zeile der Rechnung auf den Bruttobetrag zu berechnen. Diese Betragart ist eine für die einzelne Rechnungsposition und nicht für jeden Skonto gesondert. Deshalb, wenn wir die Skontos in einer Liste anwählen, werden in die Liste nur jene Skontos geladen, die dieselbe Betragart - Brutto oder Netto, wie für den ersten Skonto ausgewählt - haben.

Diese Arbeitsweise betrifft nur diese Rechnungszeile, denn Sie können viele Skontos zu jeder Zeile eingeben - für Menge, für Promotion usw. Für die nächste Zeile können die Skontos anders sein. Wenn Sie in einer Zeile der Rechnung sowohl Skonto, als auch Akzise, sollen Sie sie auch mit der gleichen Betragart - Brutto oder Netto - definieren. So wird BUSINESS NAVIGATOR die richtigen Ergebnisse berechnen, unabhängig von der Anzahl der Steuern und der Skontos für jede Zeile der Rechnung. Gesondert werden auch Skontos und Steuern berechnet, die allgemein für den ganzen Beleg gelten, wie z. B. Skonto für Zahlung in bar.

Sie können die Art des Steuerbetrags in einer Liste mit folgenden Möglichkeiten wählen: