Automatisches Buchen

Die Belegeingabe in BUSINESS NAVIGATOR bedeutet nicht unverzügliches automatisches Buchen der Daten auf die Konten. Das Buchen ist von der Eingabe getrennt, damit die Belege vor dem Buchen auf die Konten zunächst durch die zuständigen Fachleute editiert werden können.

Ebenen

Nach der Belegeingabe und -prüfung erfolgt das Buchen auf die Konten automatisch über den Button "Buchen". Beim Buchen werden die Buchungsposten automatisch erstellt, wobei in allen Journalen und im Hauptbuch gebucht wird und ein jeder Beleg in den Salden und den Umsätzen der Konten für die laufende und für alle folgenden bearbeiteten Buchungsperioden Berücksichtigung findet.

Die Kontendaten beeinflussen wesentlich den Buchungsprozess. Es wird geprüft, ob das Konto in der Kontoliste eingetragen ist, ob die Buchung auf ein aktives oder auf ein passives Konto erfolgt, ob automatische Buchungen auf ein Sammelkonto zu erzeugen sind, ob das Konto mit einer Steuer gebucht wird usw.

Die Verrechnungen mit den Kontrahenten (offene Posten) werden automatisch geführt, die Beträge werden zu den Kontenumsätzen addiert, es entstehen festgelegte automatische Buchungen, wie z. B. Buchungen über die Steuern usw. Das Buchen erfolgt parallel auf dem Konto und auf dem Gegenkonto, so dass das Gleichgewicht nach Soll und nach Haben im System immer gewährleistet bleibt.